therapie

Psychotherapie

Manchmal brauchen wir eine Unterstützung, die über Beratung und Coaching hinausgeht: therapeutische Unterstützung, Haltgebung, Hilfe.

Angst, Schmerz, fragiles oder gebrochenes Selbstwertgefühl, lastende Trauer, Depressivität, tiefe innere Anspannung oder tiefe innere Erschöpfung, innere Not - oder auch Leidensdruck durch Bürden wie Tinnitus oder belastende körperliche Erkrankung (z.B. 
Psychoonkologie) - dies sind Einsatzbereiche meiner psychotherapeutischen Arbeit.

Methoden?

Integrative Psychotherapie vereint das breite Spektrum heute als hilfreich geltender psychotherapeutischer Verfahren (z.B. Gesprächstherapie, achtsames Wahrnehmen/"Focusing", Heilhypnose): Wir nehmen Ihre Gedanken und Worte ebenso ernst wie Ihre inneren Bilder, Ihre Wahrnehmungen, Ihre Gefühle, Ihr körperliches Erleben, Ihre Möglichkeiten des Ausdrucks und des Handelns. Wir schauen auf Ihren Weg bis hierher - auf Ihr erfahrenes Leid, Ihre Angst, Ihren Schmerz, Ihre Belastungen - ebenso wie auf Ihre Möglichkeiten, Ihre Gaben, Ressourcen und Potentiale.*

Ein Beispiel für eine von vielen Methoden der integrativen Psychotherapie: Heilhypnose.


*Zu dieser Doppelperspektive einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen Psychotherapie, die zugleich störungsbezogen und entwicklungsorientiert ist, siehe etwa: Jan Bleckwedel: Systemische Therapie in Aktion. Göttingen 2008, S. 20f.


zurück zur Startseite